Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Was die italienische Kultur so besonders macht.


Gosia von Styp
Was die italienische Kultur so besonders...

LET`S BEGINN WITH … ALORA. 

Dieses Video ist einfach großartig und zeigt auf wie IMPERFECT PERFECT die kulturellen Unterschiede sein können.

Die Italiener sind so liebenswürdig und lebendig, haben ab er dennoch Eigenschaften, die uns Deutsche in den Wahnsinn treiben.

Der Unterschied zwischen der deutschen und italienischen Kultur könnte innerhalb Europas nicht größer sein und es erleichtert Führungskräften ihre Arbeit ungemein, wenn sie den kulturellen Unterschied kennen.

In Deutschland leben über 600.000 Italiener. München ist die  nördlichste Stadt Italiens und die italienische Küche ist dort nicht mehr wegzudenken.

Seit nunmehr fast 10 Jahren arbeite ich mit Italienern zusammen und ich habe lange gebraucht, um keine grauen Haare zu bekommen.

Doch wie funktioniert die Zusammenarbeit in der Berufswelt? Vor welchen Herausforderungen stehen Führungskräfte bei Mitarbeitern aus dieser Kultur oder gibt es überhaupt welche?

Die größten Herausforderungen, auf die ich bei der Zusammenarbeit mit Mitarbeitern aus der italienischen Kultur gestoßen bin:

  • Die Italiener denken, die Welt tickt überall wie in Italien. Wenn es andere Richtlinien, Gesetze, Sitten, Kommunikationen oder Organisationsmethoden gibt, verstehen sie es nicht und brauchen lange, um solche Veränderungen anzunehmen.
  • Sie haben eine Vorliebe für Kontrolle und Vertrauen setzt erst spät ein.
  • Sie brauchen lange um zu antworten oder zu entscheiden, erwarten jedoch vom Gegenüber alles immer ASAP (as soon as possible).
  • Sie besitzen ein eher traditionelles Mindset und sind nicht sehr offen für Veränderungen.

Warum das so ist und wie Du damit entspannter umgehen kannst, verrate ich Dir in diesem Beitrag.

Also lasst uns die Reise nach Italien beginnen.


Italienische Kultur nach dem 5D Hofstede Modell.


  1. PDI (Akzeptanz von Machtdistanz): 50
  2. IDV (Individualismus vs. Kollektivismus): 76
  3. MAS (Maskulinität vs. Feminität): 70
  4. UAI (Unsicherheitsvermeidung): 75 

Die Machtdistanz ist bei der italienischen Kultur mit einem Indexwert von 50 in einem hohen Bereich. Die Italiener haben starke Hierarchien in ihrer Kultur implementiert.

In der Berufswelt bedeutet diese hohe Machtdistanz, dass eine starke Abhängigkeit des Mitarbeiter von seinem Vorgesetzten vorhanden ist.  

In Italien gibt es viele Familienunternehmen, in denen das Familienoberhaupt an der Macht festhält, auch wenn sein Know-How nicht dem Markt entspricht.

Mitarbeiter trauen sich nicht zu widersprechen und führen Anweisungen bedingungslos aus.

#Tipp für Dich 

  • Arbeitest Du mit Mitarbeitern aus einer Kultur, in der die Machtdistanz hoch ist, dann hast Du automatisch eine natürliche Distanz. Sie werden Deine Aufgaben immer ausführen. Doch wenn Du möchtest, dass Deine Mitarbeiter freier und agiler handeln, dann darfst Du Vertrauen und Nähe aufbauen und Deinem Team offiziell erlauben, konstruktives Feedback zu geben.
  • Arbeitest Du in einem italienischen Unternehmen und bekommst Anweisungen, dann geht der Italiener davon aus, dass Du sie sofort und ohne zu widersprechen umsetzest. Hier ist es wichtig, die Energie aufzuwenden und die Unterschiede zu erklären, auch wenn es Dich vielleicht einige Nerven kostet. 

Der Individualismus ist mit dem Index von 76 ebenfalls sehr hoch.

Das bedeutet, dass der Fokus auf dem ICH – Bewusstsein liegt. In Italien haben Bildung und Kunst einen hohen Wert, denn dort kann jeder sein Individuum ausleben.

Zudem steht Italien für Stil, Design, Eleganz, Qualität und Mode. Auch das sind eindeutige Möglichkeiten, das Individuum zu prägen und sich individuell zu präsentieren.

Auch wenn der Individualismus hoch ist, ist die italienische Kultur sehr beziehungsorientiert. Die zwischenmenschliche Beziehung steht bis zu einem gewissen Grad vor den Resultaten, daher wirst Du selten eine harte Kritik vom Italiener hören. Er wird sie Dir eher durch die Blume hindurch mitteilen. Das hat den Grund, dass diese Kultur niemanden verletzten möchte und Feedback anders handhabt.

Die persönlichen Meinungen und Entscheidungen werden kommuniziert und das Reden ist ein eindeutiges Merkmal Italiens.

#Tipp für dich:

  • Diese Fähigkeiten können wunderbar in Teams eingesetzt werden. Mitarbeiter aus der italienischen Kultur können wunderbar repräsentieren und können gut reden. Der Verkauf oder die Pflege von Beziehungen ist ein hervorragendes Gebiet für diese Eigenschaften.

Auch die Männlichkeit ist in der italienischen Kultur stark ausgeprägt.

Hier herrscht Leistungsdruck und Wettbewerb. Materielle Werte sind wichtig und Erfolgsorientierung ist nötig, um diese zu besitzen.

Erfolgreiche Menschen werden bewundert und Statussymbole werden als wichtig erachtet, auch um sich als Individuum auszudrücken.

#Tipp für Dich:

  • Die italienischen Mitarbeiter sind sehr fleissig. Sie definieren sich selbst über Resultate und es ist für Dich als Führungskraft eine Leichtigkeit, diesen Mitarbeiter für Resultate zu motivieren.
  • Hast Du aber einen italienischen Vorgesetzten, so darfst Du Dich der Hierarchie anpassen oder über die Beziehungsebene einen Zugang finden und dort Ideen und Feedback äußern. 

Der letzte Punkt ist die Unsicherheitsvermeidung, die ebenfalls einen sehr hohen Indexwert aufweist.

Risikobereitschaft ist in der italienischen Kultur eher nicht gegeben. Die Hierarchien werden deshalb gebraucht, um Sicherheit zu erlangen. Alles was außerhalb der Komfortzone liegt wird gerne ‚übersehen‘ oder delegiert.

Die Kulturen befinden sich in kontinuierlicher Bedrohung und sitzen oft im Stress- und Angstzustand fest. 

Sie tun sehr viel, um Misserfolge zu vermeiden und haben ein großes Bedürfnis nach Gesetzen und Regeln.

#Tipp für Dich:

  • Solltest Du bei einem Mitarbeiter oder Vorgesetzten nicht weiterkommen, dann gibt es einen kleinen Geheimweg, den ich nutze, wenn die normale Kommunikation nichts gebracht hat. Dabei handelt es sich um das Argument des Gesetzes oder festgelegter Richtlinien. Das ist die Sprache, die ein italienischer Mitarbeiter und Vorgesetzter immer verstehen wird, denn Richtlinien und Gesetze werden stets respektiert.

Es folgt ein kurzer geschichtlicher Ausflug, um die Entwicklung der italienischen Kultur besser verstehen zu können. 


FAZIT


Seitdem ich diese Kultur verstanden habe, habe mit italienischen Mitarbeitern immer großartige Erfahrungen gemacht. 

Sie sind smart, schnell, ehrgeizig, respektvoll, menschlich und für jeden Spaß zu haben. Sie besitzen hervorragende Eigenschaften für Teamplayer.

Doch Du darfst die Unterschiede anerkennen. Sich zu ärgern und daraufhin verärgert zu kommunizieren, wird in der italienischen Kultur auf eine Wand stoßen.

Hier gibt es nur einen Weg der Kommunikation: Beziehung! Und dazu gehört Empathie, Mama und Mangiare. 

Es gibt natürlich auch Unterschiede zwischen der Zusammenarbeit mit Italienern, die in Italien leben und den Italienern, die in Deutschland leben und arbeiten. 

Wenn die berufliche Kommunikation in zwei Ländern stattfindet und Du die kulturellen Unterschiede nicht kennst, dann sind Missverständnisse und Ärger vorprogrammiert.

Dieser Beitrag darf nicht nur beide Kulturen einander näher bringen, sondern wird Dir im Berufsalltag helfen, mit mehr Leichtigkeit zu führen.


Ich hoffe, dieser vorab letzte interkulturelle Beitrag hat Dir gefallen und geholfen. Gegen Ende des Jahres wir es ein ‚Interkulturelle Kompetenz Spezial‘ geben, wo wir zu diesem Thema mehr in die Tiefe gehen werden.

Nächste Woche erwartet Dich ein Beitrag, in dem es wieder um die Praxis gehen wird.
Ich freue mich auf Dich.

Cheers, 

Deine Gosia

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Leadership

Warum Dir interkulturelles Wissen Türen öffnet.

“Viele Unternehmensverantwortliche benehmen sich wie im Liegestuhl auf der Titanic. Sie denken, sie könnten diesen radikalen Veränderungen, die auf sie zukommen, ohne radikale...

Posted on by Gosia Von Styp
Allgemein

#056 – Warum Risikobereitschaft die neue Sicherheit ist.

#056 – Warum Risikobereitschaft die neue Sicherheit ist.In dieser Episode möchte ich Dich als Führungspersönlichkeit inspirieren und ermuntern...

Posted on by Gosia von Styp

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen